Sonja

Den ersten eigenen Hof in Gibswil-Ried in der Schweiz mit Eseln und Pferden bezog Sonja Moor 1998.

2003 erfolgte in Hirschfelde/Barnim die Gründung des landwirtschaftlichen Betriebes Sonja Moor Landbau, der 2004 die Demeter-Anerkennung erhielt. Auf die Schafzucht folgte 2007 der Beginn der Büffel- und Rinderzucht mit jeweils vier Wasserbüffel- und Galloway-Muttertieren.  Parallel absolvierte Sonja den Fachabschluss an der landwirtschaftlichen Schule Seelow als Facharbeiterin Landwirtschaft in der Fachrichtung Rinderzucht.

Heute finden sich auf rund 150 Hektar Grünland 50 Schafsmuttertiere der Rasse Schwarzkopf sowie 91 Wasserbüffel- und Galloway-Rinder.

Sonja ist Gründungsmitglied des 2006 gestarteten gemeinnützigen Vereins AFZ Alternativen für Zukunft e.V., der die Zusammenarbeit von Naturschutz, Umwelt, Wirtschaft, Aus- und Weiterbildung, Kultur und Kunst fördert. 2009 war sie unter den Gründern der gentechnikfreien Plattform Südlicher Barnim, 2010 Gründungsmitglied von Slowfood Barnim Oderland und der Hirschfelder Genossenschaft zur Wiedereröffnung von Dorfladen, Dorfcafe und Tanzsaal.

Bereits 1986 war Sonja Mitbegründerin der Bürgerinitiative zur Rettung des Stadtparks in Traiskirchen in Niederösterreich. Außerdem begründete sie die Schule für Dichtung in Wien und die Wiener IG Straßenkunst. Ebenfalls war sie Gründungsmitglied der IG Berg in Bäretswil im Kanton Zürich zur Erhaltung der landwirtschaftlichen ökosozialen Strukturen.

Die 1958 geborene Österreich absolvierte zunächst eine kaufmännisch-technische Ausbildung sowie zur Betriebsinformatikerin, gefolgt vom Aufbau einer Profi-Fotohandelskette in Wien, Innsbruck und Prag in den Bereichen Betriebswirtschaft, Finanzen und Personal. Parallel sanierte sie eine Mühle aus dem 16. Jahrhundert.

Es folgten Stationen als Journalistin bei der Wochenzeitung Niederösterreichische Nachrichten, die Organisation der Buchproduktion des Wiener Falter Verlages für Sachbücher, Bildbände, Dokumentationen und Ratgeber und die Etablierung der Anzeigenabteilung der Wiener Stadtzeitung Falter.

In Hamburg war Sonja Moor Mitte der neunziger Jahre beteiligt am Aufbau der Film- und TV-Produktionsfirma Me, Myself & Eye (MME) und des Musiksenders VH-1. Außerdem war sie beteiligt an der Entwicklung und Realisation des wöchentlichen Reisemagazins „Wolkenlos“ für VOX, des ZDF-Mehrteilers Magic Las Vegas“ (ZDF) und der wöchentlichen ARD-Show „EX! Was die Nation erregte“.

In Zürich gründete und leitete Sonja Anfang des Jahrtausends die TV-Produktionsfirma Swiss On Air AG, die die tägliche SF 2 Late Night Show entwickelte und realisierte. Für das Züricher Produktionshaus Condor Communications begründete sie 2002 die Condor Berlin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s